Ostern - eine Zeit der Freude

Die Osterzeit ist eine Zeit der Vorbereitung auf das große Fest der Auferstehung. Traditionell gehört dazu, gekochte Eier zu bemalen, einen Osterkranz oder Osternester zu backen - und nicht zu vergessen für Süßigkeiten zu sorgen, damit die Kinder etwas zu Suchen haben.

Für viele ist die Semana Santa hier in Guatemala eine Gelegenheit, den Alltag hinter sich zu lassen und zu verreisen. Unsere Semana Santa begann darum mit zwei Online-Gottesdiensten zu Gründdonnerstag und Karfreitag.

Bei unser Mal-Aktion am Ostersamstag war schnell klar, dass sich kreative Geister zusammengefunden hatten. Erfahrungen wurden ausgetauscht und Neues ausprobiert. Mit Akribie und viel Geduld wurde zu Werke gegangen.

Eigens für den Ostergottesdienst wurde in diesem Jahr unter Mithilfe von Rolf Meier, der über viel handwerkliches Geschick verfügt ein Osterkreuz erstellt. Dieses wurde während des Ostergottesdienstes mit Blumen geschmückt - Zeichen und Freude zugleich für das Leben in seinen vielen bunten Farben.

Der Ostergottesdienst begann mit dem Entzünden der Osterkerze vor dem Gemeindehaus. Nach dem Singen des Liedes "Christ ist erstanden" wurde der Gottesdienst in unserer Kirche fortgesetzt. Es war ein freudiger Gottedienst, bei dem, die uns mittlerweile sehr vertrauten, Ada Chitay, teilweise von Hartmut Schostak begleitet, viele frohe Osterlieder sang. Am Klavier wusste Gamaliel Mayen virtuos zu begleiten. Unsere Jüngste ließ sich derart begeistern, dass sie zu tanzen begann. Selbst unser kleinste Zuhörer - man glaubt es kaum ein Hund, dies war wohl eine Premiere - lauschte aufmerksam.

Nach dem Gottesdienst begann für die Kinder die eifrige Suche der verstecken Eier. Wir saßen noch lange bei einem kleinen aber feinen Büffet und vor allem guten Cafecito zusammen.

Film zum Osterwochenende